Kindertagesstätte - Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde

Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde
Hannover Badenstedt
Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde
Hannover Badenstedt
Direkt zum Seiteninhalt
Ev.-luth. Kindertagesstätte Paul - Gerhardt


Allgemeine Informationen

In der Kita Paul-Gerhardt können 88 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren gemeinsam spielen, erzählen und einander zuhören, toben, lachen und auch mal traurig sein, malen, basteln, singen und feiern.
Vier der 88 Ganztagsplätze sind für Kinder mit Handikap vorgesehen (4 Integrationsplätze).

Neben der Ganztagsbetreuung, Montag bis Donnerstag 8:00 bis 16:00 Uhr, Freitag bis 15:30 Uhr,
bieten wir für berufstätige Eltern einen Frühdienst von 7.00 bis 8.00 Uhr und einen Spätdienst von 16.00 bis 16.30 Uhr (freitags bis 16:00 Uhr) an.

Die  Anmeldung Ihres Kindes nehmen Sie bitte im Anmeldeportal der Landeshauptstadt Hannover unter www.kinderbetreuung-hannover.de vor.

Für eine kurze Kita-Führung (ca. 20 - 30 Minuten) vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin.


Kontakt
Ev.-luth. Kindertagesstätte Paul-Gerhardt
Eichenfeldstr.14, 30455 Hannover
(0511) 49 46 03
Jutta Fricke (Leitung), Anna Stankiewicz (Stellvertretende Leitung),
Svenja Hermerling (Stellvertretende Leitung)
Öffnungszeiten: Mo. bis Do. 8:00 -16:00 Uhr  Fr. bis 15:30 Uhr


Die Kita Paul-Gerhardt ist eine Kindertagesstätte in Trägerschaft des Ev.-luth. Stadtkirchenverbandes Hannover
Hildesheimer Str. 165/167
30173 Hannover
(0511) 98 78-900



Konzept

Feste Bestandteile unserer pädagogischen Arbeit:

  • Offene Gruppen und Freispiel
    Was bedeutet "Offene Gruppen" bei uns? Jeder Raum unserer Kita hat bestimmte Funktionen. Die Kinder haben so die Möglichkeit, in dem Raum zu spielen, der ihren Interessen entgegen kommt. Das Konzept der "Offenen Gruppen" ermöglicht jedem Kind einen individuellen Lernprozess, da alle Lernbereiche gleichwertig nebeneinander angeboten werden.
    Im Freispiel entscheiden die Kinder wann, wo, wie lange und mit wem sie spielen. So ermöglicht das Freispiel in Offenen Gruppen das Lernen aus Eigenmotivation.
    Freispiel und Offene Gruppen fördern im besonderen Maße die
    o Persönlichkeitsentwicklung
    o Selbstständigkeit
    o Eigenverantwortung
    o Kontaktfähigkeit
    o Anstrengungsbereitschaft
    o Entscheidungsfähigkeit
    o Risikofähigkeit
    o Durchhaltevermögen
    o Selbstdisziplin
    o Selbstvertrauen

  • Angebote und Projekte
    Es gibt nebeneinander Angebote für die ,,Großen", die ,,Mittleren" und die „Kleinen". Die Größe der Gruppe richtet sich nach dem Angebot und nach dem Alter der Kinder.
    Projekte bearbeiten ein Thema über mehrere Tage oder Wochen und entwickeln dieses in seinem Verlauf weiter. Deshalb wird ein Projekt immer mit einer festgelegten Gruppe durchgeführt.

  • Morgenrunde
    Täglich um 9.00 Uhr finden parallel fünf Morgenrunden statt. Hier werden die Kinder von ihren Bezugserzieherinnen begrüßt und die Kinder erfahren, was an diesem Tag in der Kita geschehen wird. Sie können sich zu Angeboten und Projekten melden und ihren Tagesablauf planen. Hier werden auch Probleme mit den Kindern besprochen und Regeln verabredet. Außerdem ist Zeit für Lieder und Singspiele oder beispielsweise Geburtstagsfeiern.

  • Gesprächsrunden
    Mindestens einmal wöchentlich trifft sich jede Erzieherin in einer kleinen Runde mit den Kindern, deren Bezugsbetreuerin sie ist, um sich über das Befinden der Kinder, ihre Wünsche, Ideen und Ängste auszutauschen.

  • Partizipation
    Kinder sind Mit-Bestimmer in allen, sie betreffenden, Belangen.
    Seit Mitte Oktober 2018 bestimmen die Kinder über die Zusammenstellung des Speiseplanes. In den einzelnen Morgenrunden werden Vorschläge zum Speiseplan abgestimmt und dann im Gremium mit unserer Köchin koordiniert.

Räumlichkeiten ( Bilder)

Unsere Räume sind reine Funktionsräume. Ihre Ausstattung und Beschaffenheit soll einen hohen Aufforderungscharakter haben und die Kinder animieren, viele Spiele und Materialien zu benutzen und sind kreativ auszuprobieren.
Wir wechseln das Material in den Räumen regelmäßig aus, um immer wieder neue Spielanreize zu geben.

Flure
Unsere Flure bieten viel Fläche zum Spielen und dürfen von den Kindern jederzeit genutzt werden.
Neben den Garderoben der Kinder kann man hier auch eine voll funktionstüchtige Kinderküche finden

Atelier
Im Atelier können die Kinder mit verschiedenen Farbmaterialen experimentieren, z.B mit Fingerfarben, Wachsmalstiften, den Umgang mit verschiedenen Bastelmaterialen und Bastelzubehör, z.B verschiedene Papierarten, erlernen und sich so als Künstler/innen erfahren.

Bauraum
Im Bauraum können die Kinder mit unterschiedlichen und
wechselnden Materialien wie z. B. Holzeisenbahnen, Fröbelsteinen Playmobil, Pappkartons, Schachteln, Tischen und Decken bauen und   konstruieren.

Theaterraum
Hier schlüpfen die Kinder in andere Rollen, z B König/in, Hexe oder Zauberer und spielen erzählte oder vorgelesene Geschichten, aber auch Situationen aus dem Alltag wie z. B. Familie zu Hause  nach. Dazu gestalten Sie den Raum selber, d.h sie entscheiden, welche Möbel wo stehen etc. Gleichzeitig wird dieser Raum zum Tanzen und Bewegen nach Musik genutzt.

Lese- und Spielraum
In der Leseecke finden die Kinder verschiedene Sach- und Bilderbücher. Im Spielregal befinden sich verschiedene Puzzel-, Karten- und Gesellschaftsspiele, die begleitet von den pädagogischen Fachkräften, von den Kindern vielfältig genutzt werden.

Cafeteria

In der Cafeteria wird den Kindern neben einen reichhaltigen Frühstücksbuffet (zwischen 7.30 und 11.00 Uhr) ein frisch zubereitetes und Schweinefleischfreies Mittagessen, sowie ein Nachmittagsimbiss angeboten.

Bewegungsboden
Der große Bewegungsboden regt zum Laufen und Springen an.
Vielfältige Materialien z.B. große Bauelemente, Rollen und Matten können vielseitig zusammengestellt werden und ermöglichen so die Erprobung immer neuer Bewegungsabläufe. Der beliebte Raum steht den Kindern das ganze Jahr zur Verfügung.

Zurück zum Seiteninhalt